Brötchen, Butter und Bundestag

Hubert Hüppe beim Frühstück der Jungen Union Kamen

KAMEN. „Besser hätte es kaum laufen können,“ freute sich Sarah Grüneberg über den großen Zuspruch beim politischen Frühstück der Jungen Union Kamen am vergangenen Sonntagmorgen. Die 19-jährige Vorsitzende der CDU Nachwuchsorganisation hatte den heimischen Bundestagsabgeordneten Hubert Hüppe zum Frühstück mit Mitgliedern und interessierten Jugendlichen in den Kamener Kolpingtreff eingeladen.

Im bis auf den letzten Platz gefüllten Raum nahm sich Hüppe viel Zeit für die Fragen der 20 jungen Frühstücksgäste. Fast drei Stunden diskutierten die Teilnehmer über Wirtschaft, Rente, Finanzen und innere Sicherheit. Natürlich ging es auch um das Thema Flüchtlinge. Der Abgeordnete machte deutlich, dass alle ohne Bleibeperspektive in ihre Heimat zurückkehren müssen. „Integration besteht nicht nur daraus, unsere demokratischen Werte zu akzeptieren, sondern diese zu leben,“ so Hüppe mit Blick auf diejenigen, die länger in Deutschland bleiben.

Die 2016 in Kraft getretene Schuldenbremse bezeichnete Hüppe als ein Gebot der Generationengerechtigkeit. Er begrüßte den Vorschlag von Finanzminister Wolfgang Schäuble, den Haushaltsüberschuss von knapp 7 Milliarden Euro zur Schuldentilgung einzusetzen.

Auf die Bundestagswahl angesprochen zeigte sich Hubert Hüppe entschlossen: „In diesen unsicheren Zeiten brauchen wir jemanden, der sich auskennt und Autorität in der Welt hat. Da ist niemand besser als Angela Merkel.“

Zum Abschluss bedankte sich Hüppe bei den Mitgliedern der Jungen Union für die zugesicherte Wahlkampfunterstützung und kündigte an, dass es auch in diesem Jahr wieder eine Berlinfahrt für politikinteressierte Jugendliche geben werde. Die dritte Auflage der Pfingstfahrt findet vom 02. bis 05. Juni 2017 statt. Weitere Informationen unter http://pfingsten.ju-kreis-unna.de.

IMG_3825