Hubert Hüppe MdB ruft zur Teilnahme am Jugendmedienworkshop des Deutschen Bundestages auf

Arbeitstitel des Workshops 2017 lautet „Glaubensfragen? – Religion und Gesellschaft heute“

Kreis Unna/Berlin. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Hubert Hüppe ruf zur Teilnahme am Jugendmedienworkshops 2017 auf. Der Aufruf richtet sich an junge Medienmacherinnen und Medienmacher zwischen 16 und 20 Jahren, die vom 5. bis 11. März 2017 hinter die Kulissen des parlamentarischen Geschehens in der Hauptstadt blicken wollen. Die Jugendlichen hospitieren in Redaktionen, lernen Hauptstadtjournalisten kennen, diskutieren mit Abgeordneten, besuchen Plenarsitzungen und erstellen eine eigene Zeitung.

Der Jugendmedienworkshop ist eine gemeinsame Veranstaltung des Deutschen Bundestages, der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. „Insgesamt 30 Jugendliche erhalten die Möglichkeit den medialen Betrieb in Berlin hautnah mitzuerleben. Ich würde mich freuen, wenn sich Jugendliche aus meinem Wahlkreis für den Workshop interessieren und  bewerben“, erklärt Hüppe.

„Glaubensfragen? – Religion und Gesellschaft heute“ lautet der Arbeitstitel des Jugendmedienworkshops 2017, der vor dem Hintergrund des 500. Reformationsjubiläums ausgewählt wurde. Wie hat der christliche Glaube unsere Kultur geprägt? Welchen Einfluss hatte die Reformation? Welchen Stellenwert hat Glaube in unserer heutigen Gesellschaft? All dies sind Fragen, denen im Rahmen des Workshops nachgegangen werden sollen.

Bewerbungsschluss ist der 08. Januar 2017. Informationen zum Bewerbungsverfahren sind unter http://www.jugendpresse.de/bundestag abrufbar.

„Sollte eine oder gar mehrere Bewerbungen aus meinem Wahlkreis erfolgreich sein, werde ich mir selbstverständlich die Zeit für ein Treffen nehmen“, kündigt Hüppe an.