Kamen – Kreis Unna

Das Kamener Stadtwappen
Rund 44.000 Einwohnerinnen und Einwohner mit Haupt- und Nebenwohnsitz zählt die Stadt Kamen. Diese verteilen sich auf insgesamt 6 Ortsteile: Kamen-Mitte, Kamen-Methler, Kamen-Heeren-Werve, Kamen-Südkamen, Kamen-Rottum und Kamen-Derne.

Kamen ist der geografische Mittelpunkt im Kreis Unna und liegt am östlichen Rande des Ruhrgebietes. Am Kamener Kreuz schneiden sich die Autobahnen A 1 und A 2 und durchziehen Deutschland von West nach Ost sowie von Süd nach Nord. Auch das Schienennetz von Kamen kann sich sehen lassen. Über die Intercity- bzw. ICE-Bahnhöfe Dortmund und Hamm ist Kamen direkt eingebunden in die wichtigste Schnellschienenstrecke von West nach Ost. Der Flughafen in Dortmund-Wickede liegt nur wenige Kilometer von Kamen entfernt. In Flugzeiten gemessen liegen Stuttgart, Nürnberg, Berlin, Erfurt und Leipzig nicht weiter als eine Stunde entfernt. Von Dresden, Zürich, München und Paris dauert es nur bis zu einer halben Stunde länger. Allerdings sind durch den nahen Flughafen, sowie die Autobahnen und die stark beanspruchte Bahnverbindung Teile des Stadtgebietes lärmbelastet. Die Kamener CDU und ich setzen uns daher für hohe Standards beim Lärmschutz der Bevölkerung ein.

Hubert Hüppe mit einer Frau und einem Mann an einem Brunnen

Hubert Hüppe mit Susanne Middendorf, Fraktionsmitglied und Ralf Eisenhardt, dem stellvertretenden Vorsitzenden der CDU Fraktion, am Kamener Stadtbrunnen.

Ein großes Problem der Stadt sind und bleiben auch in den nächsten Jahren die Kommunalfinanzen. Die zukünftige Politikgestaltung muss daher die hohe Verschuldung und die steigenden Ausgaben, insbesondere im Bereich der Sozialhilfe, im Auge behalten und der Haushaltskonsolidierung hohe Priorität einräumen. Der Bund hat in den letzten Jahren die Kommunen bereits um Milliarden entlastet, so bspw. durch Zuschüsse für den Ausbau der Kinderbetreuungsplätze und höhere Übernahme der Kosten für die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung. Nun ist das Land am Zug, diese Entlastungen 1 zu 1 an die Kommunen weiterzugeben.

Hubert Hüppe, eine Frau und drei Männer tragen ein Festzelt

Mit anpacken, wo Hilfe gebraucht wird – Hubert Hüppe, Ralf Eisenhardt, Marco Morten Pufke und Susanne Middendorf beim Zeltaufbau auf dem Kamener Marktplatz.

Weitere Informationen zur Stadt und ihren Bürgerinnen und Bürgern finden Sie auf den Internetseiten der CDU Kamen, der Jungen Union Kamen und der Stadt Kamen.