Bergkamen – Kreis Unna

Das bergkamener Stadtwappen

Bergkamen ist eine junge Stadt, die erst 1966 durch den Zusammenschluss von 6 Gemeinden gegründet wurde. Eng verknüpft ist die Geschichte der Stadt Bergkamen mit dem Bergbau. 1890 wurde die erste Teufung vollzogen. In der Nachkriegszeit bis Anfang der 90er Jahre war Bergkamen die größte Bergbaustadt Europas mit über 10.000 Arbeitsplätzen auf den zwei Schachtanlagen. Seit 2002 gibt es keinen Bergbau mehr in der Stadt, größter Arbeitgeber ist nunmehr die Chemieindustrie. Der Strukturwandel ist und bleibt Hauptaufgabe von Politik und Verwaltung in der rund 50.000 Einwohner zählenden Stadt.

 

Marina, Bergkamen-Rünthe

Mediterranes Flair – Hubert Hüppe mit der stellvertretenden Landrätin Elke Middendorf, dem CDU-Kreisvorsitzenden Marco Morten Pufke, der stellvertretenden Stadtverbandsvorsitzenden Annette Adams und dem JU-Vorsitzenden Stephan Wehmeier in der Marina Rünthe.

 

Bergkamen ist auf der Suche nach einer neuen Identität. Ein besonders gelungenes Projekt zur Bewältigung des Strukturwandels ist der Westfälische Sportboothafen „Marina Rünthe“ am Datteln-Hamm-Kanal. Wo früher Sand, Kies und Kohle umgeschlagen wurden, ist ein Paradies für Sportbootfahrer entstanden, das mit seinem mediterranen Flair und zahlreichen gastronomischen Angeboten die Besucherinnen und Besucher in Urlaubsstimmung versetzt.

Im Betrieb

Im Gespräch mit Christoph Knepper, Geschäftsführer der Knepper Stahl-, Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Bergkamen.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der jungen Stadt Bergkamen ist ihr römisches Erbe. Im Stadtteil Oberaden bestand vom Jahr 11 v. Chr. zum Jahr 8/7 v. Chr. das größte römische Militärlager nördlich der Alpen. In dem 56 ha großen Römerlager waren bis zu zwei Legionen mit Hilfstruppen und Gefolge, insgesamt immerhin etwa 12.000 Menschen, untergebracht. Im Jahr 2012 wurde eine originalgetreue Rekonstruktion eines Teilstücks der Lagermauer feierlich der Öffentlichkeit übergeben.

Weitere Informationen finden Sie auch auf den Internetseiten der CDU Bergkamen, der Jungen Union Bergkamen und der Stadt Bergkamen.