Hubert Hüppe trifft Bönens Bürgermeister Stephan Rotering

Der heimische Bundestagsabgeordnete Hubert Hüppe stattete dem Bürgermeister der Gemeinde Bönen, Stephan Rotering, am vergangenen Donnerstag einen Besuch im Rathaus ab, um sich über aktuelle Themen und Herausforderungen auszutauschen.

Im Mittelpunkt des Gespräches, an dem auch der stellvertretende Bürgermeister und CDU-Gemeindeverbandschef Torsten Goetz teilnahm, stand neben dem geplanten Umbau des Bahnhofes und dem Plan für ein Biosecurity-Projekt in Kooperation mit der Fachhochschule Hamm-Lippstadt auch der Fachkräftemangel und die Digitalisierung der örtlichen Schulen. Der Bürgermeister beklagte die bürokratischen und zu starren Bedingungen für Landes- und Bundesprogramme. Daran würden innovative Projekte oft scheitern.

Darüber hinaus betonte Bürgermeister Rotering gegenüber dem CDU-Abgeordneten, wie heikel die Energiesituation ist. „Durch nicht mehr nachvollziehbare Marktmechanismen hat sich der Strompreis im Einkauf vervielfacht. Die stark angestiegenen Energiepreise sind besorgniserregend“, so Rotering.

Für Hüppe sind die regelmäßigen Besuche bei den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern seines Wahlkreises besonders wichtig für seine parlamentarische Arbeit im Deutschen Bundestag. „Ohne den persönlichen Austausch geht der Blick fürs Wesentliche verloren. Die Hinweise zu den Herausforderungen beim Thema Energie- beziehungsweise Stromversorgung nehme ich auf jeden Fall mit nach Berlin. Meine Fraktion möchte hier die Kommunen ganz klar unterstützen“, berichtete Hüppe.

Foto: Stohlmann/Büro Hüppe.