Kamen

Mehr als 45.000 Einwohnerinnen und Einwohner zählt die Stadt Kamen. Diese verteilen sich auf sechs Ortsteile, die zum Teil eine über tausendjährige Geschichte haben: Mitte, Methler, Heeren-Werve, Südkamen, Rottum und Derne.

Vor dem Quellen-Brunnen auf dem Kamener Marktplatz
Vor dem Quellen-Brunnen auf dem Kamener Marktplatz

Kamen ist der geographische Mittelpunkt des Kreises Unna und liegt am östlichen Rande des Ruhrgebietes. Am Kamener Kreuz schneiden sich die Autobahnen A 1 und A 2 und durchziehen Deutschland von West nach Ost sowie von Süd nach Nord. Auch das Schienennetz von Kamen kann sich sehen lassen. Über die Intercity- bzw. ICE-Bahnhöfe Dortmund und Hamm ist Kamen direkt eingebunden in die wichtigste Schnellschienenstrecke von West nach Ost. Der Flughafen in Dortmund liegt nur wenige Kilometer von Kamen entfernt.

Die Hansestadt Kamen wird von der Seseke durchflossen, die im Rahmen des Sesekeprogramms aufwändig renaturiert wurde und heute wieder eine naturnahe Flusslandschaft darstellt, die der Naherholung und dem Radwandern dient. Der schiefe Turm der evangelischen Pauluskirche ist das Wahrzeichen der Stadt, deren Innenstadt mit dem historischen Rathaus und gut erhaltenen Fachwerkhäusern zum flanieren einlädt.

Im Hintergrund der schiefe Turm der Kamener Pauluskirche
Im Hintergrund der schiefe Turm der Kamener Pauluskirche

Sportliches Aushängeschild Kamens ist das SportCentrum Kaiserau, das mit seiner Sportschule, einem Hotel und großzügigen Anlägen regelmäßig als Trainingslager für Nationalmannschaften dient.

Kamen ist Standort einiger großer Unternehmen. Neben dem 3M-Werk und dem Stromschienenhersteller Vahle ist die Stadt überregional für die Ikea-Filiale bekannt, die in den 1970ern als einer der ersten deutschen Standorte eröffnet wurde. Rund um den Förderturm der ehemaligen Zeche Monopol ist, mit dem Technologie- und Gründerzentrum als Ankerpunkt, ein florierendes Gewerbegebiet entstanden.

Weitere Informationen zur Stadt und ihren Bürgerinnen und Bürgern finden Sie auf den Internetseiten der CDU Kamen und der Stadt Kamen.

» Zurück zur Wahlkreisübersicht