Senioren Union Ruhr: Hubert Hüppe und Marie-Lis Coenen im Bezirksvorstand

Bei der Bezirksversammlung der Senioren Union Ruhrgebiet wurde der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Hubert Hüppe mit großer Mehrheit zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Regionalverbandes gewählt.

Die Delegierten aus den 14 Städten und Kreisen des Ruhrgebiets trafen sich am 26. Oktober in der „Alten Lohnhalle“ in Bochum-Wattenscheid zu ihrer turnusgemäßen Tagung, um einen neuen Vorstand und Delegierte zu wählen.

Ingeborg Schrader aus Essen führt den Verband zwei weitere Jahre als Bezirksvorsitzende an. Dabei wird sie von einem 22-köpfigen Vorstand unterstützt, dem neben Hubert Hüppe auch wieder Marie-Lis Coenen aus Lünen als Beisitzerin aus dem Kreisverband Unna angehört.

Aufgrund der zeitgleich in Berlin stattfindenden konstituierenden Sitzung des 20. Deutschen Bundestages konnte Hüppe nicht persönlich an der Versammlung teilnehmen, sicherte den Teilnehmern aber aus der Ferne zu, im Parlament künftig auch eine starke Stimme für die Seniorinnen und Senioren im Ruhrgebiet zu sein.

Sehr zufrieden mit dem Verlauf der Tagung zeigten sich Heide Willimek (Werne), Ralf Eisenhardt (Kamen) und Franz Rottinger (Unna), die die Senioren Union des Kreises Unna als Delegierte in Bochum vertraten.

Foto: René Golz